2004

Im Jahr 2004 hatten wir gleich zweimal mit Wasser zu tun, zumindest im weiteren Sinne. Zu einem eine Beachparty im Winter, wo wir mehrere Tonnen gefrorenen Sand in den Jugendraum geschippt haben. Der Raum wurde dann mit Gasbrennern auf karibische Temperaturen aufgeheizt und die “Strand-Party” konnte beginnen. Und es kam auch das passende Gefühl auf, mit Cocktails, Palmen und Limbotänzen.

Das andere Wasserthema kam dann durch einen geplatzten Durchlauferhitzer im Sommer. Der gesamte Boden im Jugendraum war nass und der Keller stand ein paar Zentimeter unter Wasser. Da hatten danach viel zu Trocknen und zum Wegwerfen.

Den Kletterturm hatten wir mehrere Tage ausgeliehen und haben ihn auch beim Schützenhaus aufgebaut. Das war genug Zeit zum Üben für einen Ausflug an einen kleinen Kletterfelsen in Stetten.

Ansonsten ein ganz normales Jahr, mit Tag der offenen Tür, Casino-Abend und Öffnungszeiten. Wobei der Tag der offenen Tür doch bemerkenswert war, da wir verschiedene Auftritte hatten - unter anderen auch einen der Holzmadener Mädels HipHop Dance Group - oder so ähnlich.