2003

Neues stand auch 2003 im Programm. Einiges davon haben wir öfters wiederholt - einen Programmpunkt machten wir bis einschließlich Dezember 2019.

Mit “only4girls” haben wir für Mädchen einen eigenen Abend gewidmet. Was da genau gemacht wurde, das blieb bis heute geheim, zumindest für mich. Später haben wir dann auch angefangen parallel dazu, einen Abend für die Jungs zu machen.

Des Weiteren haben wir einen Casino Abend begonnen. Zuerst haben wir uns das Material zusammengesucht und geliehen, dann aber Stück für Stück dazu gekauft. Nun können wir Roulette, BlackJack und Poker mit genügend Jetons spielen. Es wurde nicht um Geld gespielt, sondern am Ende gab es eine Siegerehrung für die, die am meisten Punkte erspielt haben.

Das Thema Spielen haben wir dann nochmals aufgegriffen und zu einem öffentlich Abend zum gemeinsamen Brettspielen eingeladen. Dazu hatten wir einen Fachmann aus einem Spieleladen in Esslingen eingeladen, der verschiedenste Gesellschaftsspiele vorgestellt hat.

Der Höhepunkt war aber wohl die Jugendwoche an der wir uns beteiligt haben. Sechs Tage Workshops und eine Abendveranstaltung, vom 1. bis zum 6.6.2003. Jeden Nachmittag ab 15:30 Uhr wurden auf dem Sport- und Freizeit-gelände verschiedene Workshops angeboten: Graffiti, Speckstein bearbeiten, Tanz,  Klettern, InterCrosse, Gitarre lernen, etc. Am letzten Tag gab es dann wieder ein Konzert Abend. Diesmal mit W4C (HipHop), wokabaut (Rock), smod.ET (Crossover) und crunchilla (Crossover).

Das Mitarbeiterteam bestand in diesem Jahr aus Maria Lange, Marc Braun, Stefan Schmierer, Markus Ocker und Andreas Mendyk.